Die Volkspartei der Könizerinnen und Könizer
Die Volkspartei der Könizerinnen und Könizer
Die Volkspartei der Könizerinnen und Könizer

An der Parlamentssitzung vom 7. Dezember 2020 hat Heinz Nacht seinen Rücktritt aus dem Gemeindeparlament von Köniz eingereicht. Sein Nachfolger ist Florian Moser aus Niederscherli. Die Würdigung von Heinz Nacht wurde von unserer Fraktionspräsidentin Kathrin Gilgen vorgenommen.

Parlamentssitzung 7. Dezember 2020             Rücktritt Heinz Nacht aus dem Parlament Köniz

Geschätzte Präsidentin, werte Ratsleute

Lieber Henne

Nun ist es also soweit – dein Rücktrittsschreiben liegt vor, du verlässt das Könizer Parlament und unsere Fraktion.   Dies kommt für uns ja nicht überraschend – eigentlich wolltest du ja bereits im Frühsommer auf eine längere Reise aufbrechen – Corona hat dir dies verhindert, dafür durften wir noch ein bisschen länger deine Anwesenheit in der Fraktion geniessen. Du warst ganz klar eine Bereicherung für diese Fraktion und deine – eben gerade keine 08:15 Ideen haben interessante Diskussionen ergeben und auch den Weitblick gestärkt. Dein fundiertes Wissen in vielen Bereichen, dein unermüdliches Kämpfen für deine Überzeugungen aber auch deine offene Art, deine Loyalität und Geselligkeit werden wir sehr vermissen. Auch bei deinem Rücktrittsschreiben gibst du dich kämpferisch und sagst was du denkst und man merkt, dass du dich auch nach 11 Jahren noch nicht daran gewöhnt hast, dass das Rad in der Politik langsamer läuft – ja zum Teil fast stillsteht.....

Du wirkst eigentlich überhaupt nicht «amtsmüde» sondern du bist und bleibst «der Macher» mit viel Energie und noch mehr Ideen  - äbe eifach dr Nacht Henne....!!!!

Im November 2009 wählte dich die Könizer Wahlbevölkerung auf Anhieb ins Parlament. Deine erste Sitzung war am 15. Januar 2010 – damals noch in der Aula Hessgut, als Parlamentspräsident wurde an diesem Tag Christian Burren gewählt. Der Gemeinderat war neu mit 5 vollamtlichen Personen besetzt und das «Vademecum» wurde verteilt an dieser Sitzung.

Bereits an deiner 2. Sitzung am 15.Februar wurdest du in die nichtständige Kommission «Modernes Personalrecht» gewählt und hattest dein erstes Votum – zu einem Energiethema natürlich  (Postulat 0921: «Organischer Abfall zur Energiegewinnung einsammeln»)

Ab dem 22. März 2010 fanden die Parlamentssitzungen neu im Rossstall statt  - eine deutliche Verbesserung. Passend dazu, gibt es auch ein Wechsel im Parlamentssekretariat – Vreni Remund unterstützt fortan das Parlament....

Am 21. Januar 2011 wurdest du als Mitglied in die GPK gewählt. Auch dort hast du dich voll eingesetzt.

Ich habe in den letzten paar Tagen Stunden damit verbracht mit dem Durchstöbern von Parlamentsarchivdokumenten – es war sehr interessant und ich hatte auch ein paar «Aha-Erlebnisse»......

Ich habe aber keine Statistiken gemacht, wie viele Voten du geführt hast, bei wie vielen Parlamentssitzungen du gefehlt hast – es waren aber nicht viele - oder wie oft  du von den jeweiligen Parlamentspräsidentinnen und Parlamentspräsidenten darauf aufmerksam gemacht wurdest, dass deine Redezeit abgelaufen sei....was doch mehrmals passierte, wenn du so richtig in Fahrt kamst... ! Es waren ziemlich viele Voten – sehr oft zu Energiethemen, aber auch wenn`s um Steuern, Gebühren und Parkplätze ging, hast du dich ins Zeug gelegt und auch immer gut für`s KMU geschaut. Manchmal  gab`s richtige verbale Schlagabtausche – öfters mit Rita Haudenschild oder auch mit Hansueli Pestalozzi. Deine politische Konkurrenz hast du etwa auch mit «Theoretiker» oder «Wärmepumpenfraktion» betitelt – aber du warst immer fair und hast nach den Sitzungen das Gespräch gesucht und die Wogen geglättet.....

Dein politischer Höhepunkt war dann sicher die Wahl zum Könizer Parlamentspräsidenten im Jahr 2018! Die anschliessende Feier auf dem Gurten war grandios und wird der SVP Fraktion sicher im Gedächtnis bleiben – was hatten wir doch für einen Spass!

Dein persönliches Motto «Schwein gehabt, Sorge tragen» hast du dann doch gerade ein bisschen zu fest ausgelebt. Ein Kampf mit einem Bernmobil Bus kann auch ein solch zäher Typ wie du nicht gewinnen und du hattest neben grossem Pech zum Glück auch viel «Schwein»! Es war unglaublich, dass du so kurz nach diesem Unfall mit doch diversen Knochenbrüchen die Parlamentssitzung im Februar leiten konntest  - das wiederspiegelt deine Willenskraft und Charakterstärke! Wie viele Schmerzmittel du aber dafür gebraucht hast, wollen wir lieber nicht wissen. Es war sicher auch nicht einfach, dich eine längere Zeit ruhig zu verhalten und zu schonen und auf das geliebte `Biken` verzichten zu müssen. Unser Mitgefühl war da auch ein bisschen bei deiner Frau Beatrice...;-)

Du hast die Arbeit als Parlamentspräsident mit `Bravour` gemacht und du hast sicher ein paar Mal gelitten, weil du deine Meinung am Rednerpult nicht kundtun konntest....

Lieber Henne – die Könizer SVP bedankt sich ganz herzlich für deine politische Arbeit, welche du in den letzten 11 Jahren hier im Parlament geleistet hast und die Fraktion besonders für die vielen interessanten Diskussionen, Gespräche und geselligen Momente und die entstandene Freundschaft. Du wirst uns immer in guter Erinnerung bleiben und wir hoffen sehr, dass unsere Wege sich ab und zu kreuzen. Wir wünschen Dir aber auch, dass sich die Situation verbessern wird, damit du und Beatrice die geplante Weltreise mit eurem «Brummi» machen könnt.

Herzlichen Dank Henne -  alles Liebe und Gute für die Zukunft und «blib gsung»!

Kathrin Gilgen Fraktionspräsidentin SVP


Termine

21 Jun 2021
07:00 -
Parlamentssitzung
23 Aug 2021
07:00 -
Parlamentssitzung

Facebook